Winterzauber 2018

Die Flammen loderten in den Feuerkörben, die Lichterschläuche in den Bäumen erhellten den Abendhimmel und um die Weihnachtsmarkthütten versammelten sich die Besucher. Der 16. Karthäuser Winterzauber fand von Donnerstagabend, 6. Dezember bis Sonntag, 9. Dezember statt, und war trotz des feuchten Wetters sehr gut besucht. Während auf der Aktionsbühne gesungen und musiziert wurde, drehte sich das Nostalgiekarussell für die kleinen Kinder und zahlreiche Buden lockten mit leckeren süßen und herzhaften Köstlichkeiten.

 

„Solange es regnet, besuchen wir eben die Stände in der Werkstatt“, sagte eine Besucherin und steuerte auf den Büchermarkt zu. Hier gab es weihnachtliche Lektüre für Groß und Klein. Wenige Schritte weiter ging es zum Kerzenziehen oder Kerzenrollen – beliebte Aktionen für Kinder jeden Alters. Doch da war Geduld gefragt, schließlich müssen zwischenzeitlich die Wachsschichten trocknen, bevor der Kerze wieder in das heiße Wachs getaucht werden kann. „Das kann wohl bis zu eineinhalb Stunden dauern“, erklärt ein Werkstattmitarbeiter. Kinder und Jugendliche probierten sich dennoch aus, um eine handgefertigte Kerze mit nach Hause zu nehmen.

 

In diesem Jahr wurde erstmalig das neue Bier der Werkstätten Karthaus und der Brauerei „Böcken-Bräu“ vorgestellt und verkauft. Am Sonntagnachmittag waren alle 2.000 Flaschen vergriffen. Das Bier „Dulmania“ wurde aus dem eigenen Hopfen, den Beschäftigte an der Zweigwerkstatt HID angebaut hatten, von der Halterner Brauerei gebraut und bis zum Winterzauber eingelagert. Zusätzlich konnten handgemachte, hölzerne Bierträger erworben werden, die zusammen mit der Flasche ein schönes Weihnachtsgeschenk für Bierliebhaber darstellten.

Ansprechpartnerin

Britta Homann
Presse- und Öffentlichkeitsreferentin
Telefon: 02594 968-317
E-Mail: britta.homann(at)akstift.de