Alle Vorbereitungen für die nersten Besucher werden getroffen.

Besuche wieder möglich - aber mit Einschränkungen

Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Karl-Josef Laumann, sieht die Lockerung der Besuchsregelungen auch im Bereich der Eingliederungshilfe und der Pflegeeinrichtung unter Einhaltung aller notwendigen Schutzvorkehrungen ab dem 10. Mai 2020 vor.

Wir schließen uns seinen Vorgaben gerne an und haben für das Anna-Katharinenstift Karthaus folgende Regelung für Besuche aufgestellt. Vorab möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir nur eine begrenzte Zahl an Besuchsorten haben. Haben Sie Verständnis, wenn Sie nicht direkt am ersten Tag einen Besuchstermin bekommen.

Alle Regeln gelten ab dem 10. Mai 2020 unter Einhaltung sämtlicher Hygienerichtlinien des Robert-Koch-Instituts.

  1. Besuche mit bis zu zwei Personen in separaten Räumen oder im Außenbereich können stattfinden. Dafür haben wir einige kreative Möglichkeiten geschaffen. Lassen Sie sich überraschen.    
  2. Sie tragen während Ihres Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Maske, die sie selber mitbringen. Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m ein.

Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion steht an den Eingangsbereichen für Sie bereit.

  1. Die Besuchsdauer ist je Bewohner*in auf höchstens 30 Minuten pro Besuch und Tag begrenzt.
  2. Rufen Sie für die Terminvereinbarung bitte in der Wohngruppe Ihres zu Betreuenden / Ihres Angehörigen an.
    Für Haus Jakob koordiniert Frau Vordermark die Termine (Montag – Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr unter Telefon 02594 968-339)
  3. Anmeldung am Besuchstag: Rufen Sie die Wohngruppe an, sobald Sie auf dem Gelände sind. Die Mitarbeiter nennen Ihnen den Treffpunkt.
  4. Der Besuch wird von einem Mitarbeitenden begleitet.
  5. Jeder Besuch wird registriert. Alle müssen sich einem sogenannten Kurzscreening unterziehen und Fragen zum Gesundheitszustand und zu ihren Kontakten zu Covid-19-Patienten beantworten.
  6. Besuche durch infizierte Personen und Personen mit Erkältungssymptomen sind natürlich verboten.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir gemeinsam mit Ihnen einen verantwortungsvollen Weg in den Normalbetrieb ermöglichen. Wir danken Ihnen für das Einhalten der Maßnahmen und wünschen Ihnen ein schönes Wiedersehen mit Ihren Angehörigen und Betreuten. Sobald sich weitere Änderungen ergeben, hören Sie wieder von uns.

Ansprechpartnerin

Britta Homann
Presse- und Öffentlichkeitsreferentin
Telefon: 02594 968-317
E-Mail: britta.homann(at)akstift.de