Weitere Maßnahmen gegen den Corona-Virus

Das Leitungsteam hat aufgrund der derzeitigen Lage weitere Maßnahmen zum Schutz der hier lebenden und arbeitenden Menschen vor dem Corona-Virus beschlossen:

Angehörige und Betreuer:

  • Externe Besuche von Angehörigen und Betreuern sind ab dem 20.03.2020 nicht mehr gestattet. Damit gehen wir über die Allgemeinverfügung im Kreis Coesfeld und des Landesministeriums hinaus.
  • Wir empfehlen keine Heimfahrten durchzuführen. Es kann nicht zugesichert werden, dass Bewohner mit unklaren Symptomen wieder aufgenommen werden.
  • Angehörige die zu Besuch kommen möchten, um einen Spaziergang oder Ausflug zu machen, wird empfohlen dies zu unterlassen. Sollte es zu Besuchen kommen, müssen diese sich an der Zentrale registrieren lassen. Die Außenwohngruppen dokumentieren eigenständig. Die Besucher dürfen die Wohngruppe nicht betreten und bleiben vor dem Haus.
  • Gibt es hier Fragestellungen oder Unklarheiten verweisen sie die Angehörigen gerne an die zuständige Leitungskraft/Rufbereitschaft.

Die Angehörigen und Betreuer werden in einem Informationsschreiben von uns informiert.

 

Bewohnerinnen und Bewohner:

  • Gegenseitige Besuche der Bewohner auf den Wohngruppen sollen unterlassen werden.
  • KO-OP bleibt bis auf weiteres bestehen. Die Bewohner sollen aber in ihren Gruppen betreut werdend.
  • Die Gruppentüren sollen verschlossen werden. Ohne Anmeldung (außer Bewohner mit Schlüssel) wird keiner mehr die Gruppen betreten.
  • Die Außentüren des Hauptgebäudes werden, wenn möglich verschlossen. Ohne Anmeldung kommt niemand in die Einrichtung.

Die Sicherheitsmaßnahmen in Leichter Sprache

Ansprechpartnerin

Britta Homann
Presse- und Öffentlichkeitsreferentin
Telefon: 02594 968-317
E-Mail: britta.homann(at)akstift.de